Das Turnier mit der Parkresidenz

Das Turnier mit der Parkresidenz Bad Honnef,

im vergangenen Jahr war dieses Turnier für uns schon ein Highlight der Saison. Die erneute Auflage in 2018 erfuhr somit auch eine sehr hohe Resonanz. Die Zusammenarbeit in der Vorbereitung verlief schon fast routiniert. Guido Bierbaum hatte es mit viel Eifer rechtzeitig zur Platzreife geschaft und konnte dieses mal auch selbst mitspielen. Die Sommerhitze machte am Turniertag eine kleine Verschnaufpause, so waren die Temperaturen recht angenehm, zumal manche kleiner Schauer dazu kam. Im Halfwayhaus übernahmen Cornelia Lutz und Frau Derkum von der Parkresidenz die Betreuung der Turnierteilnehmer.

 

Auf der Terasse wartete für die Spieler das beliebte "Einlaufbier" auf der Terasse des Golfclubs. Danach ging es zügig in die "Maske" und zur Parkresidenz nach Bad Honnef zum Sektempfang und Galadinner. Wie auch im letzten Jahr wurden wir von der Küche der Parkresidenz köstlich bewirtet und vom Service verwöhnt.  Guido Bierbaum leitete dann die großzügig ausgestattete Siegerehrung mit jeweils fünf Preisen für die beiden Nettoklassen. Dazu kammen die Bruttopreise für Damen und Herren und die Sonderpreise für "Nearest to the Pin" und "Longest Drive". 

Es wurden mit 6 Unterspielungen außerordenlich gute Ergebnisse erspielt.  Bruttosieger wurden Susanne Weubel und Bernd Schürenberg. Die Preise in den Nettoklassen A  erzielten Ursula Peters, Detlef Oppermann, Bernd Schürenberg, Dietrich Meißner und Dorothea Feltkamp. In der Nettoklasse B Heimo Thomas, Willi Meusch, Ulrich Bernhard, Willi Knauf und Margret Klitsch. Den Preis für "Nearest to the Pin" erzielte bei den Damen Doris Rehfus, bei den Herren Bernd Schürenberg. Den Preis für den "Longest Drive" erhielten Ursula Peters und Gerhard Rudeck. 

Dorthea Feltkamp ließ es sich nicht nehmen, Herrn Bierbaum und der Parkresidenz für die Ausrichtung des Turniers zu danken. Als ein kleines, verbindendes Dankeschön wurde ihm das beliebte blaue Poloshirt mit dem Logo des Golfclub Waldbrunnen überreicht. Die Damen, die uns bei dem Turnier und in der Organisation so gut geführt und unterstützt haben erhielten zum Dank einen Blumenstrauß.

Wir schauen auf ein großes und schönes Turnier zurück, gratulieren allen Siegern und freuen uns auf eine Neuauflage in 2019. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben,  besonders bei Guido Bierbaum und Cornelia Lutz. 

Monatsbecher August

Monatsbecher im Sommermonat August,

dieser Sommer hat es in sich, eine selten stabile Wetterlage brachte uns bisher ein Übermaß an Sonne, Hitze und wenig Regen. Für manche wurde das Golfspiel auf dem extrem trockenen Platz zur Herausforderung. Die Bälle liefen wunderbar, leider nicht immer dahin, wo man sie normalerweise vermutet. So war behutsames und taktisches Spiel gefragt, nicht immer vorteilhaft für die Longhitter, denn so mancher lange Ball verirrte sich schnell auf fremde Bahnen.

Für das Halfwayhaus hatten sich Dietmar Schulte und Dietrich Meißner als Sponsoren bereit erklärt. Metta Schulte-Hüssmann und Christiane, Dietrichs Tochter, übernahmen die Betreuung der Turnierteilnehmer auf der Runde mit vielen Leckereien, Erfrischungen und auch herzhafter Verpflegung.  Vielen Dank an beide Damen für ihr Engagement und die nette Bewirung.

Die Spielergebnisse waren erstaunlich gut, gerade für die Spieler, die mehr auf Präzision setzen und nicht so sehr auf ihr langes Spiel. Es gab insgesamt 10, teilweise deutliche Unterspielungen. Die dritten Plätze in den Klassen A und B erreichten Peter Dittmann und Helga Stephan, die zweiten Plätze belegten Wolff-Günther Schmidt und Manfred Rauw, die Monatsbecher gewannen Dr. Karlheinz Schunk und Dieter Stephan. Den "longest Drive" schlug bei den Damen Dorothea Feltkamp und bei den Herren Wolff-Günther Schmidt. Den Preis für den Schlag "Nearest to the Pin" machten Monika Bruns-Hoffmann und Detlef Stöcker.

Wie üblich endete das Turnier in fröhlicher Runde auf der Terasse. Vielen Dank an alle, die zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben, vor allem an die Sponsoren die selbstverständlich von Dr. Dieter Pache geehrt wurden.

Bericht Nettoliga WW 16.08.2018 (Endspiel)

Wir haben es geschafft: Mit dem letzten Turnier der Nettoligasaison der Nordgruppe haben wir "den Sack zugemacht" und den Gruppensieg errungen. Während der gesamten Turnierserie hatten wir immer die Nase vorn und somit ist unser Erfolg rundum als verdient zu bezeichnen. Am Ende haben wir zwar noch ein bisschen gezittert, aber so richtig eng wurde es dann doch nicht.

Bericht SNL Südeifel 19.07.2018

Tabellenführung verteidigt

Es war nicht einfach: Nicht nur die Hitze, auch die Platzbedingungen machten den 57 Teilnehmern das Leben schwer. Auf dem ausgetrockneten Platz war es äußerst schwierig, die Bälle zum Halten zu bringen. So mancher - vermeintlich gut berechnete - Schlag landete auf den abschüssigen Bahnen hinter dem Grün im Aus oder in den Büschen. Unsere Mannschaft kam insgesamt jedoch gut zurecht und steht auch nach 4 von 5 Turnieren auf Tabellenplatz 1.

Sommerfest und Monatsbecher Juli 2018

Sommerfest und Monatsbecher 2018,

verträgt sich ein Seniorenspaßturnier mit dem Wettbewerb um den Monatsbecher ? Das war für die 44 Teilnehmer am Chapman-Vierer gar keine Frage. Partner, Freunde und Neugierige hatten sich paarweise oder als offene Partner angemeldet. Die Wertungen erfolgten paarweise, so konnten einige mit völlig ungewohnten ( gemischten ) Vorgaben antreten. Die Hitze der Vortage machte eine kleine Pause, was den Spielern zugute kam. Der Regen setzte gottseidank erst nach dem Spiel ein, als alle Teilnehmer schon sicher im Clubhaus oder Zelt angekommen waren. Das Zelt des Ortsvereins war wieder von der Seniorenmannschaft aufgebaut worden. Unser beliebter Musiker Herbert Hanke hatte seine Musik regensicher unter dem Vorzelt der Terasse aufgebaut und begrüßte die ankommenden Flights schon mit den ersten schönen Melodien. 

Im Halfwayhaus hatten Lis Thomas und Susanne Maurer das Kommando und begrüßten die Spieler mit Leckereien, Getränken und netter Unterhaltung. Im Anschluß an das Turnier hatte das Seniorenorganisationsteam zum Grillen und nettem Beisammensein eingeladen. Lori mit ihrem Serviceteam verwöhnte dann auch weitere Gäste, die nur zur Schlußveranstaltung kamen.

Gespielt wurde in 4-er Flights und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Gewertet wurde paarweise, so konnte auch der Spielpartner am "Longest Drive" oder "Nearest to the Pin" teilhaben. Alle drei Siegpaare erspielten 43 Stablefordpunkte, die Platzierung ergab sich dann nach der Höhe der Vorgabe. Den dritten Platz erreichten Ralf Firmenich und Manfred Klitsch, den zweiten Platz belegten Heide und Horst Jungbluth. Den Monatsbecher erzielten Willi Meusch und Peter Uhrmacher. Bernhard Ulrich erspielte mit 21 cm den Preis für "Nearest to the Pin" und vermied knapp das "Hole in One". Horst Jungbluth spielte vermutlich den längsten Drive seid langem und erhielt den "Longest Drive".

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstsaltung beigetragen haben, besonderen Dank an Lis Thomas und Susanne Maurer für ihr Engagement.

Als nächste Veranstaltungen warten die Nettoliga in Baustert ( 19. Juli ) und Spiel auf fremdem Platz beim GC Rhein-Wied ( 24. Juli ). 

Schlägerraub 2018

Schlägerraub 2018, 

auch in diesem Jahr fand das Traditionsturnier wieder bei herrlichem Sommerwetter statt. Die Ausrichter und Sponsoren hatten für das Grillfest an der Bahn 14 des Mercedes Course ein schattiges Plätzchen ausgesucht. Wie immer hatten Ute und Manfred Grewe mit Trude und Willi Knauf für die Versorgung der Spieler reichlich und großzügig vorgesorgt. Sigrid Knauf konnte krankheitsbedingt leider nicht dabei sein, ihr gelten unsere besten Genesungswünsche. Willi Knauf konnte seine Grillkünste zum besten geben. Als Gäste begrüßten wir Elke und Bodo Pipping, beide wohnen mittlerweile in Lüneburg und pflegen die alten freundschaftlichen Kontakte zur Seniorengruppe.

Das andauernde Sommerwetter hatte den Platz enorm schnell gemacht, mancher staunte nicht schlecht über die enormen Längen, die bei den trockenen Fairways plötzlich erreicht wurden, dabei lief mancher Ball auch in ungewohnte und unangenehme Lagen. Die Ergebnisse konnten sich aber sehen lassen. Die besten Scores spielten Renate Eck, Monika Bruns-Hoffmann und Willi Meusch.  Neben den genannten Preisgewinnern erhielten die Birdiespieler wie immer ein kleines Vögelchen als Anerkennung. 

Als nächstes Turnier findet am 10. Juli der Monatsbecher in Verbindung mit dem Sommerfest statt. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok