Ausschreibung Nettoliga

 

Senioren-Netto-Liga Rheinland-Pfalz/Saarland

 

Ausschreibung 2016

1.    Spielberechtigung

In  2016 spielberechtigt sind Damen ab Jahrgang 1966 und Herren ab Jahrgang 1966.

2.    Austragung

Gespielt wird in einer Liga mit 5 Gruppen:

Gruppe Nord, Gruppe Mitte, Gruppe West, Gruppe Süd und Gruppe Südwest.

In der Liga werden 18-Löcher-Einzel-Zählwettspiele nach Stableford netto ausgetragen. In jeder Gruppe wird jeweils auf allen Plätzen gespielt. Spielplan siehe Anhang. Kanonenstart ist jeweils dienstags oder donnerstags um 11.00 Uhr.

Eventuell andere Startzeiten werden gruppenintern geregelt.

Die Mannschaftskapitäne können zusammen spielen und sollen nahe dem Clubhaus starten.

3.   Spielbedingungen

Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatus) des Deutschen Golf Verbandes e.V. und den Wettspielbedingungen 2016 des Golfverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland.

Die Wettspiele werden nach dem EGA-Vorgabesystem (EGA-VS) und dem gültigen Liga-Statut des DGV ausgerichtet.

Einsichtnahmen in diese Verbandsordnungen sind in den Sekretariaten möglich.

Punkt 10 der Wettspielbedingungen des LGV wird ersetzt durch: 

Es dürfen nur Spieler mit einem Cart fahren oder mitfahren, die ihre Behinderung durch ein ärztliches Attest nachweisen können. Sind weniger Carts vorhanden als hierdurch benötigt, wird diese Regelung auf Spieler mit amtlichem Schwerbehindertenausweis reduziert. Diese Regelung gilt vorbehaltlich der Zulässigkeit und Verfügbarkeit auf der Anlage des ausrichtenden Golfvereins“.

4.    Vorgabenwirksamkeit

Die Wettspiele der Senioren-Netto-Liga (SNL) sind vorgabenwirksam.

5    Teilnahme- und Spielberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind Mannschaften aus allen dem LGV Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. angeschlossenen Mitgliedsvereinen.

Spielberechtigt sind Seniorinnen und Senioren - beide ab DGV-Stammvorgabe -36,0 und niedriger.

Alle Mannschaftsspieler müssen zum 01.01. des jeweiligen Jahres spielberechtigtes Mitglied des betreffenden Heimatvereins sein.

6.    Höchstzahl der Teilnehmer

Jeder Golfverein kann bis zu 15 Spieler/innen ab DGV-Stammvorgabe -36,0 als Mannschaft melden, auf 9-Lochplätzen nur 12 Spieler/innen. In Ausnahmefällen ist eine höhere Teilnehmerzahl zulässig.

7.    Mannschaftswertung

Gewertet wird die Addition der Netto-Ergebnisse der besten 8 Mannschaftsspieler an jedem Wettspieltag nach Stableford-Punkten. Tritt eine Mannschaft mit weniger als 8 Spielern an, so zählt für jeden ausgefallenen Spieler das schlechteste gewertete Tagesergebnis dieses Wettspiels abzüglich 3 Netto-Punkte. Tritt eine Mannschaft nicht an, so erhält sie für dieses Wettspiel null Punkte

8.     Mannschaftskapitän

Jeder Golfverein hat dem Vorsitzenden der Senioren-Netto-Liga einen Wechsel seines Mannschaftskapitäns mit Anschrift, Telefon-Nummer und E-Mail-Adresse schriftlich mitzuteilen.

9.    Meldeliste und Startliste

Jeder Mannschaftsführer hat die Meldeliste (aufsteigend nach Stammvorgabe) für seine Mannschaft jeweils 1 Woche vor jedem Wettspiel eintreffend an den Mannschaftskapitän des gastgebenden Golfvereins zu senden. Ein Austausch von Spielern entgegen der auf der Meldeliste gemeldeten Mannschaft ist nur bis zur Erstellung der endgültigen Startliste möglich. Die Startliste muss spätestens 15 Minuten vor dem ersten Start des Wettspiels aushängen. Danach bleibt die Startliste unverändert.

10.    Einzelmeldungen

Jede/r Senior/in aller  Golfvereine in der SNL kann sich nur über seinen/ihren Kapitän auch zu Wettspielen in den vier anderen Gruppen anmelden und mitspielen, wenn der ausrichtende Golfverein noch Spielplätze frei hat. Er/sie nimmt dann offiziell am Wettspiel teil und kann auch einen Einzelpreis gewinnen.

11.    Meldegebühr

Die Meldegebühr je Spieler für jedes Wettspiel beträgt 40 und ist für die Anzahl der gemeldeten Spieler/innen zu entrichten. Eine Rückzahlung ist nicht möglich.

12.    Klasseneinteilung

Die Einteilung in 3 Klassen für die Nettowertung ergibt sich aus der Anzahl aller gemeldeten Spieler mit der jeweiligen DGV-Stammvorgabe in aufsteigender Reihe, geteilt durch 3. Dies ergibt die Klassen A, B und C.

13.    Tagespreise

In jedem Wettspiel wird je ein Einzelpreis für die drei ersten Netto-Sieger in jeder Klasse ausgesetzt.

14.    Beendigung des Wettspiels

Das Wettspiel ist mit Abschluss der Siegerehrung beendet.15 Minuten vor der Siegerehrung ist jedem Mannschaftskapitän das Mannschaftsergebnis seines Golfvereins inklusive Einzelspieler zur Überprüfung auszuhändigen.

15.    Jahrespreis und Wanderpreis

Nach Abschluss der Wettspiele erhalten die  Gruppenersten je einen Erinnerungspreis.

Zur Ermittlung des Mannschaftssiegers der SNL bestreiten die Gruppenersten ein Endspiel auf einem neutralen Golfplatz. Der Termin wird bei der jährlichen Mannschaftsführerbesprechung festgelegt. Das Startgeld darf höchstens € 40 betragen. Die Siegermannschaft erhält den Wanderpreis, auf dem der Vereinsnamen eingraviert wird sowie einen speziell für diesen Anlass beschafften Pokal.

Sollten die beiden ersten Mannschaften in einer Gruppe punktgleich sein, so nehmen beide am Endspiel teil.

16.    Spielleitung

Der Veranstalter des Wettspieltages ist der jeweils gastgebende Golfverein. Er bestimmt die Spielleitung und hat für den ordnungsgemäßen Ablauf des Wettspiels zu sorgen.

Die Spielleitung besteht aus dem Mannschaftskapitän des gastgebenden Golfvereins und den Kapitänen zweier weiterer teilnehmenden Mannschaften.

Die Namen sind vor dem Wettspiel festzulegen und auszuhängen.

17.    Änderungsvorbehalt

Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, Platzregeln und Startzeiten abzuändern oder neu festzusetzen. Änderungen der Ausschreibung insbesondere beim Austragungsmodus, der Teilnahmeberechtigung und der Wertung sowie der Nichtvorgabewirksamkeit jedes Wettspiels bedürfen der Zustimmung des Sportwartes des Golfverbandes Rheinland-Pfalz/Saarland.

 

Anhang zur Ausschreibung der SNL

Die Mannschaftskapitäne wählen auf dem Jahrestreffen den Vorsitzenden der SNL und einen Stellvertreter.

Dem Vorsitzenden obliegt die Koordinierung der SNL und ihre Vertretung nach außen. Der Stellvertreter unterstützt ihn und nimmt seine Aufgaben im Verhinderungsfall wahr.

Jeder teilnehmende Golfverein hat eine Stimme, zur Wahl genügt die einfache Mehrheit der Stimmen.Wiederwahl ist zulässig.

Zum Vorsitzenden und Stellvertreter der SNL für 2016 wurden gewählt:

Hans Arnold, Poveglianostr. 12, 55437 Ockenheim, Golfclub Nahetal,

Telefon: 06725 300920, Handy: 0172 8238206, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stellvertreter: Jürgen Börner, Im Winkel 8, 67273 Weisenheim am Berg, 

GC Am Donnersberg, Telefon: 06353 8625, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1.   Spieltermine 2016

            Gruppe Nord                     Gruppe West                 Gruppe Mitte

Wiesensee

Do   19.05.

Donnersberg

Di    24.05.

Jakobsberg

.Di   24.05.

Rhein-Wied

Di    31.05.

Baumholder

Do   09.06.

Nahetal

Di   31.05.

Eifel

Di    21.06.

Faulenberg

Do   30.06.

Stromberg

Di   21.06.

Südeifel

Di    12.07.

Westpfalz

Do   21.07.

Hahn

Di   12.07.

Westerwald

Do   21.07.

St.Wendel*

Do   18.08.

Bitburg

Di   26.07.

Waldbrunnen

Di   30.08.

   

Bad Ems

Di   09.08.

                                                        *bei Barbarossa

                                 Gruppe Süd                         Gruppe Südwest

Pfalz/Neustadt

Do   19.05.

Barbarossa

Do   02.06.

Kurpfalz

Di   07.06.

Trier

Di   14.06.

Dreihof *

Di   21.06.

Pfälzerwald

Di   28.06.

Worms

Di   12.07.

Edelstein

Do 07.07.

Rheinhessen

Di  09.08.

Dt.Weinstr.*

Di   23.08.

                                   *bei Westpfalz                    *bei Donnersberg

 2.     Empfehlungen an die Sekretariate und Mannschaftsführer:

2.1 Zügiges Spiel auf 18-Lochplätzen wird am ehesten erreicht mit 3 Spielern unterschiedlicher Vorgabe pro Flight.

2.2 Zwecks Erleichterung bei der Aufstellung der Startlisten sind auf den Meldelisten am Ende der Namenszeile die Mannschaftsführer mit MF und die cart-berechtigten Spieler mit cart zu kennzeichnen.

Bei ausnahmsweise mehr als 15 (12 bei 9-Lochplätzen) Teilnehmern pro Club müssen diese Spieler/innen eindeutig als „nicht zurMannschaft gehörig“ gekennzeichnet werden.

3.     Entfernungsmessung

Die vom Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland zugelassenen Entfernungsmesser dürfen auch in der Senioren-Netto-Liga benutzt werden.

     

4.      Meldungen für  2017

Golfvereine, die im Jahre 2017 mit einer Mannschaft an den Wettspielen der SNL teilnehmen wollen, entsenden einen Vertreter zur Mannschaftsführerbesprechung oder informieren den Vorsitzenden bis zum 01.10.2016

5.     Verwendung der Meldegebühr

Von der Meldegebühr bestreitet der Mannschaftskapitän des gastgebenden Golfvereins die Anschaffung der 9 Einzelpreise im Gesamtwert von ca. € 200 und sonstige Kosten.

Nach dem Wettspiel wird ein Menü oder ein Büfett angeboten.

6.     Cart-Benutzung

Der meldende Mannschaftsführer ist für die „Cart-Fahrberechtigung“ seiner Mitspieler verantwortlich.

 

 

 

 
 

                                 

 


 
 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok