Winterevent 2018 Nummer 3

Die Seniorengruppe in der Kölner Philharmonie 

Das dritte Winterevent 2017/18 führte die Seniorengruppe in die Kölner Philharmonie. Am 21. März trafen sich 32 Teilnehmer im Foyer der Kölner Philharmonie. Für Interessierte war die Möglichkeit eines späteren Konzertbesuchs organisiert. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Intendanten Herrn Louwrence Langevoort, führte uns Herr Marquard mit einem kurzen Vortrag und einer offenen Diskussion in die Themen der Philharmonie. Kurzfristig angesetzte Proben verwehrten uns leider einen tieferen Einblick hinter die Kulissen und den Konzertsaal. Dafür konnten wir im Saal  "live" ein paar Minuten der aktuellen Konzertprobe mit Chor lauschen.

Nach der Diskussion und dem Blick in den Konzertsaal trafen wir uns im Cafe` Ludwig zum Plausch und gemütlichem Ausklang. Die Führung durch die Philharmonie war bedauerlicherweise kürzer als erwartet. Dafür gaben aber die Erläuterungen und die angeregte Diskussion einen guten Einblick in die Arbeit, Organisation und Bedeutung der Kölner Philharmonie. Mit der anschließenden geselligen Runde im reservierten Cafe´ Ludwig war es dann doch ein insgesamt interessanter und lebendiger Nachmittag. Das Konzert war nach Berichten offenbar rundum ein Genuß.

Vielen Dank an Olaf Wegner, für die Ermöglichung des Philharmoniebesuchs und seine Organisation.

Winterevent 2018 Nummer 3

Das 3. Winterevent 2017/18 in der Bundeskunsthalle,

alle reden vom Wetter. Da wollten wir uns doch mal schlau machen lassen. Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn kam uns da gerade recht. "Uns" bedeutet, daß Dr. Meinolf Gerstkamp die Organisation in die Hände nahm und wir uns mit c. 30 Teilnehmern am 22. Februar in der Bundeskunsthalle in Bonn einfanden. In zwei Gruppen ging es in die Führung zu den Themen Wetterbericht, Wetterkultur und Klimawissenschaft. 

Die Themen waren interdisziplinär aufgebaut und zeigten künstlerische, kulturgeschichtliche und naturwissentschaftliche Exponate aus aller Welt. Die Wirkungsweisen, Einflüsse und Meßmethoden von Wind, Wasser, Luft und Temperatur wurden in den historischen Entwicklungen gezeigt.  Die Geschichte der Meteorologie sowie aktuelle Aspekte des globalen Klimawandels sollten eine zentrale Rolle spielen. Den Abschluß bildete das Blitzerlebnis "zum Anfassen" im Faradayschen Käfig, allerdings nur von "mutigen" Teilnehmern wahrgenommen.

Im Cafe´ Restaurant der Bundeskunsthalle fand ein informativer Nachmittag in geselliger Runde seinen Abschluß. Vierlen Dank an Dr. Meinolf Gerstkamp für die Idee und die Organisation.

 

 

Anmeldung Nettoliga 2018

Anmeldung zur Senioren-Netto-Liga (SNL) 2  0  1 8


 Hallo liebe Seniorinnen und Senioren,  

hiermit ergeht wieder an Euch a l l e die Aufforderung, an den diesjährigen Spielen der SNL teilzunehmen.                                            Ab sofort können Anmeldungen erfolgen:

        (b e v o r z u g t) per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
        telefonisch an mich: 0228 – 364438
        schriftlich an mich oder das Club-Sekreteriat,


  Gebt bitte jeweils Eure Einplanungswünsche und evl. Eure bevorzugten Interessen an bestimmten Terminen. 

     ANMELDESCHLUSS: 10. April 2018.  

Teilnahmevoraussetzungen:  

a) Stammvorgabe von mindestens -36,  

b) Entrichtung des Senioren-Jahres-Beitrages,                                                     

c) ärztliches Attest (=nicht älter als 3 Jahre!) für Cart-Fahrberechtigung.    

Turnier-Tage sind:   

    D i e n s t a g,       05. Juni 2018             Heimspiel in Waldbrunnen
    M o n t a g,           18. Juni 2018             in Hillesheim
    D o n n e r s t a g, 28. Juni 2018             in Wiesensee
    D o n n e r s t a g, 19. Juli 2018              in Baustert
    D o n n e r s t a g, 16. August 2018         in Westerwald


    Das Senioren-Team freut sich auf alle Anmeldungen.

1. Winterevent 2018

1. Wintervent 2018 : Besuch bei Coppeneur,

Am 16. Januar trafen sich 55 interessierte Golfer zur Besichtigung der "Confiserie Coppeneur et Compagnon GmbH"  im Gewerbegebiet am Dachsberg. Das Motte der Confiserie lautet "Manufaktur der Lebensfreude", gehört doch Schokolade zu den köstlichsten und freudenspendenden süßen Kleinigkeiten des Lebens. 

Hier geht es um edle Schokoladen und Pralinen, jede Charge wird per Hand kontrolliert. Qualität steht im Vordergrund und ist ein besonderes Anliegen des Firmeninhabers, industriell geht hier garnichts. Die Passion ist es, Kakao und Schokolade in all ihren Facetten widerzuspiegeln, unter Verwendung der besten natürlichen Rohstoffe.

Die Teilnehmer besichtigten in zwei Gruppen die Räumlichkeiten der Confiserie. Der Weg führte über den Kinosaal, die Galerie mit den vielen Industriefenstern mit Blick auf Maschinen und Teile der Produktion, den Ausstellungsraum und eine Eventküche, gefüllt mit allen Geräten zur individuellen Gestaltung. Alle Teilnehmer erfuhren einen illustren Blick auf die Herstellung der süßen Köstlichkeiten.

Abschließend besuchten wir das Bistro. Dort wurden wir füstlich mit süßen Verführungen verwöhnt. Eine reichhaltige Auswahl an Pralinen, kleinen Törtchen, Kaffee und weiteren Leckereien bot jedem Teilnehmer die Möglichkeit zum reichlichen Verzehr. Vielen Dank an den freundlichen und zuvorkommenden Service. Für Frau Jasmin Coppeneur, sie konnte leider selbst nicht anwesend sein, überreichten wir einer Mitarbeiterin zum Dank einen kleinen dekorativen Blumenstrauß. 

Das nächste Winterevent findet am Donnerstag des 22. Februar statt, dann besuchen wir eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn.

 

 

Seniorenabschlußabend 2017

Seniorenabschlußabend 2017

zum Seniorenabschlußabend der Saison 2017 meldeten sich 75 Seniorinnen und Senioren an. Der Saal war von Loredana und ihrem Team festlich geschmückt, Herbert Hanke wartete mit angenehmer Musikbegleitung auf. 

Der Abend begann mit einem Sektempfang im Restaurant IL Pozzo. Anschließend folgte ein kurzer Rückblick über die Ereignisse des Seniorengolf in 2017 von Eberhard Schwensfeier im Rahmen einer Powerpoint Präsentation. Dabei wurde nochmals allen gedankt, die in der Saison die Gemeinschaft unseres Seniorengolfs mit tatkräftiger Hilfe lebendig gestaltet haben. Egal, ob bei der Unterstützung für Turniere, Halfwayhausbewirtung, Minikalender, Winterevents, Officearbeiten, Training, Gastronomie oder allgemeiner Art. 

Weiterhin gab es einen Rückblick über die Ligaspiele in 2017 und eine Vorausschau auf die Spielsaison 2018. Dr. Günter Heisch gab seinen Bericht über die Finanzbelange der Senioren ab und wird diese auch gerne wieder in 2018 beaufsichtigen. Das Seniorenorganisationsteam wird sich unverändert auch in 2018 um die Belange des Seniorengolf kümmern. Es wurden einige Anmerkungen/Erfahrungen aus dem Turnierbetrieb 2017 ( 9-Loch Turniere, Spielgeschwindigkeit, Betreuung der Seniorenseite im Internet, etc. ) angesprochen und Ausblicke auf 2018 gegeben. 

An Winteraktivitäten wurden auch für 2018 drei Veranstaltungen angekündigt.  Am 16. Januar besuchen wir das Unternehmen Coppeneur am Dachsberg, am 22. Februar die Bundeskunsthalle in Bonn und letztendlich besuchen wir am 21 März die Kölner Philharmonie. Die entsprechenden Ausschreibungen hängen am Seniorenbrett und sind im Turnierkalender einsehbar.

Nach Rückblick 2017 und dem Ausblick auf die Ereignisse 2018 wurde ein festliches Menue serviert. Herbert Hanke spielte seine beliebten Melodien zur Unterhaltung und Tanz. Der Abend klang dann in gewohnt fröhlicher und harmonischer Runde aus.